DGH Wulfen - und die Sonne lacht

Dorfgemeinschaftshaus – DGH Wulfen

In der alternativen Seitenleiste (links) sehen Sie auf einen Blick, ob das Dorfgemeinschaftshaus Wulfen für Sie zur Verfügung steht (farbig markiert).

Der Belegungskalender gibt einen sofortigen Überblick über freie Termine. Er wird von mir – so gut es geht – auf dem aktuellsten Stand gehalten.

Wenn Sie als Einwohner der Gemeinde Osternienburger Land das Dorfgemeinschaftshaus Wulfen, also das Foyer für 40-60 Personen (zz. 60 EUR pro Tag) bzw. den Saal für bis zu 120 Personen (zz. 150 EUR pro Tag) anmieten möchten, setzen Sie sich bitte zuerst mit mir in Verbindung. Besuchen Sie zum Beispiel meine Sprechstunde (freitags 17-18 Uhr im Gemeindebüro Wulfen). Ein Vorgespräch dient der Vorsorge vor Überschneidungen und der Vermeidung von Missverständnissen.

Natürlich können Sie sich auch direkt an die Gemeindeverwaltung (034973-28216) wenden, vor allem wenn Sie schon einmal eine öffentliche Begegnungsstätte in der Gemeinde angemietet haben.

2 Feiern am selben Tag möglich? Was bekomme ich für das bezahlte Geld bzw. was darf ich mitnutzen?

Es gibt zwar ein Foyer und einen Saal, an einem Tag können aber trotzdem keine zwei Feiern im Dorfgemeinschaftshaus Wulfen stattfinden. Beide sind miteinander verbunden und der Zugang zur Küche und zu der Behindertentoilette ist nur vom Foyer aus möglich. Das bedeutet, dass bei Anmietung des Foyers automatisch keine taggleiche Anmietung des Saales möglich ist (gilt auch umgekehrt).

Das heißt jedoch nicht, dass Mieter des Foyers und deren Gäste den Saal “einfach mitnutzen” dürfen. Die 60 EUR für das Foyer resultieren aus den weitaus geringeren Betriebs- und Heizkosten. Auch die Minderung des Risikos von Schäden und Nachreinigungen werden berücksichtigt. Bei der Übergabe der Schlüssel wird der Nutzer über seine Rechte und Pflichten gemäß der Benutzungssatzung der Gemeinde belehrt. Das dauert in der Regel – mit Rundgang – nicht länger als 10-15min.

Mitnutzen darf ein Mieter:

Flur, Behindertentoilette, Außentoiletten und die Küche – mitsamt Herd, Utensilien, Geschirr, Reinigungsmittel, Besteck und Gläser für mindestens 60 Personen. Den Kühlschrank, die Geschirrspühlmaschine, die Kaffeemaschinen, die Kaffeekannen und den Wasserkocher sowie – im Winter – natürlich die Heizung.

Bei der Rückgabe der Einrichtung wird die Einhaltung der zuvor besprochenen Pflichten überprüft. Dabei geht es fair zu. Fehlt Geschirr oder sind Gläser zu Bruch gegangen, wird dies bei geringfügigen Ausmaßen möglicherweise toleriert. Das ist aber kein Freibrief, sich wie die Axt im Walde zu verhalten.

Gröbere Mängel und Verstöße werde ich immer protokollarisch festhalten. Sie führen in außergewöhnlichen Fällen zu Pflichtmeldungen an und Schadenersatzprüfungen durch die Gemeinde Osternienburger Land. Von daher rate ich jedem, pfleglich mit allen Sachwerten umzugehen.

Das Dorfgemeinschaftshaus Wulfen ist eine lohnenswerte Location, wenn man die Versorgung und die Hygienemaßnahmen während der Corona-Eindämmungsmaßnahmen selbst sicherstellen kann.

Merklein, Ortsbürgermeister Wulfen