Cookies - auf deutsch Kekse - Symboldbild

Kekse und Cookies

Was es alles so gibt! Folge 1:

Achten Sie auf Ihre Kekse im PC/Tablet/Smartphone! („Cookies“)

Kekse und Cookies: Was es alles so gibt! Folge 1

Kekse, überall gibt es Kekse!

Es ist eine große und aufregende Welt, in der wir leben. Immer wieder stelle ich überraschend fest: „Was es alles so gibt!“ Daraus ist eine kleine Kolumne geworden, die ich Ihnen heute erstmals vorstellen möchte.

Jeder kennt die kleinen und wohl schmeckenden Kekse. Es gibt sie sowohl hausgemacht als auch industriell gefertigt in jeder erdenklichen Form. Jeder verbindet mit dem Wort Kekse Gutes. Das Wort ist positiv besetzt. Das wurde offenbar ausgenutzt, um „die“ Kekse, die Sie auf nahezu jedem internetfähigen Gerät neben allerlei weiterem „Süßkram“ wie Trackern (ohne K) finden, in gutem Licht dastehen zu lassen. Doch der Schein trügt. Klug agierende Firmen profitieren vom allgemein gutem Image der Kekse, englisch „Cookies“, und der Nachlässigkeit vieler Nutzer.

Häufiges Motto: „Es sind nur harmlose Kekse! Sie müssen unbesorgt sein! Haben Sie Vertrauen!“ Ist das so? Oder versteckt sich da der Wolf im Schafspelz?

Was sind Cookies? Wozu existiert dieser Beitrag?


„Cookies“ sind kleine Datensätze, die auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone gespeichert und über Ihren Browser verwaltet werden, wenn Sie eine Webseite besuchen. Surfen Sie später noch einmal auf derselben Internet-seite, kann diese Sie wiedererkennen.

Durch Cookies können jedoch auch personenbezogene Informationen transparent werden und an Unternehmen übermittelt werden.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Häufigkeit und Dauer Ihrer Internetbesuche,
  • Ihre IP-Adresse,
  • besuchte Seiten – und Ihre Interessenschwerpunkte,
  • Daten, die Sie in Online-Formulare eingegeben haben,
  • Ihre E-Mail-Adresse,
  • Passwörter,
  • Ihr Bildungsstatus,
  • Ihr finanzieller Hintergrund,
  • Produkte, die Sie sich kürzlich angesehen haben,
  • Warenkorbinhalte und so weiter.

Mit Hilfe von Cookies können Unternehmen Ihr Surfverhalten theoretisch über Jahre verfolgen, die gesammelten Infos zusammenfügen und so ein umfassendes Profil über Sie erstellen („Profiling“). Je detaillierter ein solches Profil ist, umso höher ist der monetäre Wert des Nutzerprofils.

Nur Session-Cookies aktivieren!

Aktivieren Sie ausschließlich Session-Cookies für Ihren Browser, hat das beispielsweise den Vorteil, dass sich ein Online-Shop die Produkte merkt, die Sie zuvor in den Warenkorb gelegt haben. Das kann praktisch sein, denn ohne sie wäre der digitale Warenkorb bei jedem Aufruf einer neuen Unterseite wieder leer. Beenden Sie Ihre Internet-Sitzung, wird das Cookie ungültig. Hierzu müssen Sie lediglich Ihren Browser „richtig“ schließen. Tun Sie das nicht, bleibt das Session-Cookie leider gültig und sammelt weiter…

Cookies von Drittanbietern verbieten!

Cookies werden jedoch nicht nur von den Unternehmen platziert, deren Seiten Sie aktiv besuchen, sondern auch von vielen anderen Unternehmen: Drittanbietern. Das sind oft Werbefirmen, die auf diese Weise auf Sie persönlich zugeschnittene Werbung platzieren können.

Tracking-Cookies per Hand löschen!

Neben Cookies, die nach jeder beendeten Sitzung gelöscht werden, gibt es auch solche, die über mehrere Sitzungen hinweg gespeichert werden. Dazu gehören die Verfolgungs-Cookies (englisch: Tracking-Cookies).

Mit diesen hartnäckigen Cookies können diverse Unternehmen ein sehr umfangreiches individuelles Profil von Ihnen anfertigen. Tracking-Cookies sind ein Sicherheitsrisiko! Denn manchmal speichern die kleinen Textdateien auch Daten wie Benutzer-namen, Adressen, Telefonnummern oder Bankverbindungen. Dem Missbrauch dieser persönlichen Daten sind leider keine Grenzen gesetzt.

Lassen Sie nur Session-Cookies zu!

Ich hoffe, die zusammengestellten Informationen in dieser Kolumne „Was es alles so gibt! Folge 1“ waren lesenswert. Bleiben Sie neugierig, wachsam und entscheiden Sie selbst, in welchem Umfang Sie Daten von sich preisgeben.

Mit besten Grüßen!

Wulfener Ortsbürgermeister seit dem 01.07.2015

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.