Oberleitung von einem Zug nahe Maxdorf beschädigt

Es war schon spät, als ich heute dem Heimweg von der Arbeit antrat, um dann kurz nach Maxdorf auf dem Acker nahe der Bahnstrecke Fahrzeuge und Menschen neben einem Zug zu sehen. Erinnerungen an das fatale Zugunglück vor gut zwei Jahren kamen zurück aus dem Gedächtnis.

Doch wie ich dann erfuhr, riss ein “Drittanbieter-Zug” nur einen Teil der Oberleitung nahe des Bahnübergangs in Richtung Köthen (Anhalt) herunter. Kein Mensch wurde verletzt. Die Oberleitungsreparatur wurde schon eingeleitet. Sie soll die ganze Nacht über fortgesetzt werden.

Beste Grüße an das Reparaturteam und an meine Informanten! Ich hoffe, dass unsere Wulfener Pendler sehr bald wieder störungs- und verzögerungsfrei in die Köthener Richtung zur Schule und zur Arbeit fahren werden.

Wulfener Ortsbürgermeister seit dem 01.07.2015

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.